Auch heuer veranstaltete der Kärntner Abwehrkämpferbund Haimburg zu Ehren der Abwehrkämpfer eine Gedenkfeier. Unter Begleitung des Musikvereines Haimburg marschierte der Festzug vom Rüsthaus Haimburg auf den Heldenbichl, wo beim Denkmal der Festakt abgehalten wurde. KAB-Obmann 3.LT-Präs. Josef Lobnig konnte unter den zahlreichen  Mitfeiernden auch Bgm. Valentin Blaschitz, Gedenkredner StR Gerald Grebenjak, GR Wolfgang Miglar, sowie als Mitwirkende die VS Haimburg, eine Fahnenabordnung des KAB, den MGV Scholle Haimburg/St. Peter am Wallersberg  und eine große Abordnung der Freiwilligen Feuerwehren Haimburg und St. Stefan begrüßen.

 

 

Bildbeschreibung: StR Gerald Grebenjak, Daniel Grudnik, GR Wolfgang Miglar, Franz Schlatte, 3.LT-Präs. Josef Lobnig, Bgm. Valentin Blaschitz (v. l.)

 

 

Bildbeschreibung: Franz Schlatte, StR Gerald Grebenjak, Bgm. Valentin Blaschitz, 3.LT-Präs. Josef Lobnig, GR Wolfgang Miglar, Daniel Grudnik (v. l.)

 

 

Da der Jubilar an seinem Geburtstag nicht zu Hause war, wurden ihm im Zuge der wöchentlichen Sirenenprobe im Rüsthaus der FF St. Georgen am Weinberg die herzlichste Geburtstagswünsche überbracht. Neben Feuerwehrkameraden stellten sich auch Bgm Valentin Blaschitz, StR Gerald Grebenjak und GR Leopoldine Steindorfer ein und gratulierten dem Kommandanten OBI Michael Dreier  zum 60igsten Geburtstag. Herzliche Glückwunsche auch von dieser Stelle aus.

 

Bildbeschreibung: Gerald Grebenjak, Valentin Blaschitz, Michael Dreier, Leopoldine Steindorfer (von rechts) mit Feuerwehrkameraden

 

 

Gemeinderat Wolfgang Miglar (Völkermarkt) und Ortsparteiobmann Mario Klucsarits (Griffen) waren beim FPÖ-HOFFEST und der Eröffnung der neuen Landesgeschäftsstelle in Kärnten mit dabei.

Die Veranstaltung wurde musikalisch umrahmt, es gab eine tolle Stimmung und sehr interessante Gespräche.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Viel Unterstützung konnte durch die Plastikstöpselsammlung bereits geleistet werden. Diese Aktion im Dienste der guten Sache geht und soll auch weitergehen. So auch in Tainach, wo Kurt Hanschitz mit Nachbarn und Freunden viele Stöpsel gesammelt hat, deren Erlös vor allem Kindern mit besonderen Bedürfnissen zu Gute kommt. Die prall gefüllten Säcke wurden von Umweltstadtrat Gerald Grebenjak abgeholt, der sich bei Hanschitz recht herzlich für seine nachahmenswerte Initiative bedankte.

 

Bildbeschreibung: StR Gerald Grebenjak u Kurt Hanschitz (von links)