Mit tollen und professionellen Videofilmen begeisterten die Hobbyfilmer des Filmclubs Völkermarkt bei den diesjährigen Klub- bzw Bezirksmeisterschaften der Filmautoren in der Neuen Burg in Völkermarkt. Der Bogen war gespannt von humorvollen Minutenfilmen, dem Trailer 500 Meter Luftlinie, wo Künstler Prof Edwin Wiegele seine Nachbarn in Haimburg befragte und hervorragende Luftaufnahmen von Haimburg präsentierte,  bis hin zu einer Reise auf einem Eisbrecher an den Nordpol und einer Safari in Kenia. Den Minutencup für sich entscheiden konnte Walter Kert mit sein Clip „Putzfimmel“, die Promi-Jury Wertung gewann Professor Edwin Wiegele mit „500 Meter Luftlinie“ und das Publikum wählte  Werner Breiter mit „Eisbrecher zum Nordpol“ auf den ersten Platz.

 

Bildbeschreibung: LT-Präs Josef Lobnig, GR Mag Wedenig Peter, Walter Kert, LAbg Franz Wieser, Carmen Sturm, StR Gerald Grebenjak,

Obmann Paul Kraiger (vo links)

 

 

Bei der diesjährigen Jahreshauptversammlung der FF St. Georgen am Weinberg konnte Kommandant OBI Michael Dreier im eigenen Rüsthaus zahlreiche Ehrengäste begrüßen. Im Zuge des Rückblicks wurde festgestellt, dass rund

5000 freiwillige Stunden im abgelaufenen Jahr im Dienste der Allgemeinheit geleistet wurden. Besonders erfreulich ist auch, dass wieder zwei Feuerwehrfrauen, Helga und Stefanie Dreier, angelobt werden konnten. Auch zu den Beförderungen, Stefan Greiner, Hannes Wedenig und Andreas Hanin zum Oberfeuerwehrmann und Dietmar Walter Raunjak zum Hauptfeuerwehrmann gratulierten alle recht herzlich. Ein besonderes Jubiläum feierte auch Bgm Valentin Blaschitz, der für 50 Jahre Mitgliedschaft in der FF St. Georgen am Weinberg geehrt wurde.

 

Bildbeschreibung: GR Bernhard Sutterlüty, StR Gerald Grebenjak, BFK OBR Helmut Blazej, Helga und Stefanie Dreier, StR Hans Steinacher, BBI Michael Dreier, Bgm Valentin Blaschitz, AFK ABI Ing. Rahman Ikanovic (von rechts)

 

 

 

Zwei Angelobungen gab es bei der diesjährigen Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Haimburg. Sebastian Schuster und Thomas Kamnik haben sich entschlossen in den freiwilligen Dienst des Feuerwehrwesens einzutreten und haben ihre Gelöbnisformel in diesem feierlichen Rahmen abgelegt. Bedankt hat sich Kommandant OBI Gebhard Schuster, sowie auch Bgm Valentin Blaschitz und StR Gerald Grebenjak, auch für die vielen Stunden, die von den freiwilligen Mitgliedern im abgelaufenen Jahr geleistet wurden.

 

 

Bildbeschreibung: Die Ehrengäste mit Sebastian Schuster ( 2. Vo li) und Thomas Kamnik (rechts)

 

 

Erfolgreicher Wahlauftakt in Kärnten mit rund 1.200 Gästen.

 

 

Vor rund 1.200 Gästen und Funktionären fand gestern im Congress Center Wörthersee die Auftaktveranstaltung der Kärntner FPÖ für die Landtagswahl am 4. März 2018 statt. Rund 77.000 Menschen verfolgten den Livestream auf der FPÖ-Facebookseite  und auf www.fpoe.at. Eine Vielzahl von Ehrengästen, darunter Vizekanzler und FPÖ-ObmannHC Strache sowie der steirischen Landesparteiobmann und Verteidigungsminister Mario Kunasek, waren ebenfalls zu Gast.

Zukunft Kärntens neu und besser gestalten

In seiner Rede sagte FPÖ-Spitzenkandidat Gernot Darmann, sein Team und er seien bestrebt, wieder an die großen Erfolge der Kärntner Freiheitlichen in den letzten Jahrzehnten anzuschließen. Gerade die Kärntnerinnen und Kärntner würden aus ihrer eigenen Erfahrung und Wahrnehmung wissen, dass die FPÖ immer den Menschen und seine ganz konkreten Probleme in den Mittelpunkt des politischen Handelns gestellt habe, während sich „rote Politik“ ausschließlich um „die eigene Partei und die Ausübung von Macht über die Menschen kümmert“. Nach den Jahren des politischen Stillstands stehe Kärnten nun vor massiven Problemen. Die Kärntner Freiheitlichen würden am 4. März antreten um die Zukunft des Landes neu und besser zu gestalten. Es sei die „wohl vornehmste und wichtigste Aufgabe der Landespolitik“, die Weichen so zu stellen, dass Kinder einer positiven Zukunft entgegen gehen könnten.

FPÖ-Obmann HC Strache glaubt an freiheitlichen Wahlerfolg

Auch FPÖ-Obmann HC Strache glaubt an einen freiheitlichen Erfolg bei der kommenden Landtagswahl und Kärnten: „Diese Freiheitliche Familie und Gemeinschaft wird wieder an frühere Wahlerfolge in Kärnten anknüpfen. Wir werden in Kärnten das erleben, was uns zuvor in Wien, in der Steiermark und in Oberösterreich gelungen ist.“